Veranstaltungstermine in der Synagoge Märzprogramm 2017

Sonntag, 5. März, 16.00 Uhr
Woche der Brüderlichkeit: Gehet hin und lernet
Referenten: Dr. Peter Hirschberg,
Musikalische Ausgestaltung: Nikola David, Kantor, München/Stuttgart
Ehemalige Synagoge Hainsfarth

„Gehet hin und lernet“ - Das Jahresthema der Woche der Brüderlichkeit ist das Thema des Vortrags von Dr. Peter Hirschberg. Lernen ist nicht nur Theorie, sondern findet vor allem im gelebten Leben statt. Lernen bedeutet, dass Inhalte vom Kopf in das Herz gelangen. Für den christlich-jüdischen Dialog kann das heißen: Wir sollen gemeinsames entdecken, voneinander lernen, aber auch lernen die Andersheit des anderen auszuhalten. In einer solchen ehrlichen Art der Begegnung kann Gott uns zu neuen Ufern führen.
Dem Vortrag von Dr. Peter Hirschberg geht eine christlich-jüdische Gemeinschaftsfeier voraus.
Teilnahmebeitrag    Eintritt frei, Spenden sind willkommen.

(Freundeskreis der Synagoge Hainsfarth" e.V., In Zusammenarbeit mit dem Evang. Bildungswerk Donau-Ries e.V. und der Kath. Erwachsenenbildung Donau-Ries e.V., der Kirchengemeinde Oettingen, der Pfarrei St. Andreas, Hainsfarth und dem bischöflichen Dekanat Weißenburg-Wemding)

Das Jahresprogramm erhalten Sie, wie bereits angekündigt in diesem Jahr nicht mehr per Post zugesandt. Die steigenden Kosten für Porto und Papier zwingen auch uns, das Programmheft verstärkt digital zu versenden. Sofern Sie das Programm weiterhin erhalten möchten und uns Ihre E-Mail Adresse bis heute noch nicht mitgeteilt haben, lassen Sie uns diese bitte zukommen. Wir werden Ihnen dann das Programm digital schicken. Sie können es aber jederzeit auch auf unsere Homepage (www.Synagoge-Hainsfarth.de) einsehen und herunterladen.
Selbstverständlich erhalten Sie das Programm in gedruckter Form weiterhin in der Synagoge und an den üblichen Orten in Oettingen, Nördlingen, wie der Tourist-Info etc.

Nun wünsche ich Ihnen viele spannende Kulturveranstaltungen bei uns und freue mich, zusammen mit dem Synagogenteam, auf Ihren nächsten Besuch.

Sigi Atzmon

Zurück